Pressemitteilung

Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises 2016: Die Gewinner

12. Mai 2016

Bei der achten Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises ehrte die GEMA in Berlin 15 Komponisten und Textdichter in insgesamt zehn Kategorien.

Am Donnerstagabend verlieh die GEMA im Berliner Hotel Ritz-Carlton zum achten Mal den Deutschen Musikautorenpreis. Im Rahmen der Gala wurden Komponisten und Textdichter aus unterschiedlichen Sparten der E- und U-Musik ausgezeichnet. Die Gewinner sind: Florian Tessloff („Komposition Audiovisuelle Medien“), Sonja Glass („Komposition Pop/Rock“), Tini Thomsen („Komposition Jazz/Crossover“), Marten Laciny alias Marteria bzw. Marsimoto („Text Hip-Hop“), Enno Poppe („Komposition Musik für Ensemble“), Sven Regener („Text Singer-Songwriter“), Samir Odeh-Tamimi („Komposition Musik mit Stimme + …“) und Jagoda Szmytka („Nachwuchspreis, Sparte E“).

Der Preis für das Lebenswerk ging an Martin Böttcher. Als erfolgreichstes Werk des vergangenen Jahres wurde der Charterfolg „Astronaut“ von Sido feat. Andreas Bourani ausgezeichnet. Den Preis nahmen die Autoren Andreas Bourani, Simon Müller-Lerch, Paul NZA, Marek Pompetzki und Cecil Remmler persönlich entgegen.

„Der Musikautorenpreis ehrt Komponisten und Textdichter, die musikalisch Herausragendes geleistet haben“, so Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA. „Durch ihr Schaffen machen sie uns ein wunderbares Geschenk, das Geschenk der Vielfalt. Und gerade diese Vielfalt bildet die Grundlage unserer Kultur. Und das macht die Arbeit der Musikautoren so einzigartig und wertvoll.“

Prof. Dr. Enjott Schneider, Aufsichtsratsvorsitzender der GEMA, ergänzt: „Ich finde es jedes Jahr umwerfend, dass dies alles in einer solidarischen Gemeinschaft möglich ist. Quer durch sämtliche Sparten, von Schlager bis Hip-Hop und Konzertmusik gilt: Man zollt einander Respekt und hört sich gegenseitig neugierig zu.“

In seiner Laudatio auf Martin Böttcher betonte Mario Adorf: „In allen seinen Filmen brachte er das Kunststück fertig, Emotionen zu unterstreichen, zu transportieren und zu verdeutlichen, ohne dabei aufdringlich zu sein. Seine Musik eröffnete dem Film und damit dem Zuschauer eine neue eigenständige Welt, deren Seele spürbar war und berührte.“

Die Preisträger im Überblick

Komposition Audiovisuelle Medien
Florian Tessloff

Komposition Jazz/Crossover
Tini Thomsen

Komposition Musik für Ensemble
Enno Poppe

Komposition Musik mit Stimme + …
Samir Odeh-Tamimi

Lebenswerk (Sparte U)
Martin Böttcher

Komposition Pop/Rock
Sonja Glass (BOY)

Text Hip-Hop
Marten Laciny (Marteria/Marsimoto)

Text Singer-Songwriter
Sven Regener (Element of Crime)

Nachwuchspreis (Sparte E)
Jagoda Szmytka

Erfolgreichstes Werk des Jahres
„Astronaut“ von Sido feat. Andreas Bourani Autoren: Andreas Bourani, Simon Müller-Lerch, Paul Neumann, Marek Pompetzki, Cecil Remmler, Paul Würdig

Eine ausführliche Pressemeldung zur Preisverleihung erhalten Sie am Vormittag des 13. Mai 2016. Druck- und sendefähiges Bild- und Videomaterial steht Ihnen am 13. Mai 2016 ab 07:00 Uhr unter www.musikautorenpreis.de/epk zur Verfügung.


Pressedownloads

Die Gewinner des Deutschen Musikautorenpreises 2016