Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises
Henning
Wehland
Kategorie Text Hip-Hop
Henning Wehland
Henning Wehland
Kategorie Text Hip-Hop

„Der Preis soll ein Licht auf die Menschen werfen, die dafür sorgen, dass wir überhaupt Musik machen können – diejenigen, die mit ihrer Arbeit und Kreativität dafür sorgen, dass es Text und Melodien überhaupt gibt.“

Henning Wehland ist Musiker und Songwriter. In den 90ern hat er erst mit H-Blockx und später auch mit den Söhnen Mannheims die Musikszene über die deutschen Grenzen hinaus geprägt. Mit über 2 Mio. verkauften Alben gehören die H-Blockx zu den wichtigsten Rockbands der 90er. Mit Crossover haben sie eine neue Musikrichtung in den Mainstream befördert und die Grundlagen für viele folgende Bands geschaffen. Wehland sieht in Crossover nicht nur ein musikalisches Phänomen, sondern auch eine Geisteshaltung, die ihn zu seinem ersten Soloalbum „Der Letzte an der Bar“ inspiriert hat. Wehland verpackt seine Geschichten in Pop, Blues, Rock, nutzt Liedermacher-Elemente und sogar Reggae. Mal alleine mit Beatbox und Akustikgitarre im Rücken. Mal mit Steeldrum, mit Backing-Band oder einem funky Blasorchester. Neben seinem eigenen musikalischen Wirken und Schaffen, moderierte er beim Musiksender VIVA Zwei und suchte als Juror bei „The Voice Kids” neue Gesangstalente. Als Juror begleitete Henning Wehland 2012 schon einmal den Deutschen Musikautorenpreis.