Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises
Violeta
Dinescu
Kategorie Komposition Klangkunst 12
Violeta Dinescu
Violeta Dinescu
Kategorie Komposition Klangkunst 12

„Ein Kriterium ist das Handwerkliche. Ebenso wichtig ist es, dass es sich um Kompositionen handelt, die die lange Tradition der Chormusik aufgreifen, aber gleichzeitig etwas Neues schaffen.“

Violeta Dinescu ist Komponistin und Hochschullehrerin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Ihr Studium absolvierte sie an der Musikhochschule in Bukarest und studierte nach ihrem Abschluss ein weiteres Jahr bei Myriam Marbe Komposition. Seit 1996 hat sie den Lehrstuhl für angewandte Komposition an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg inne. Besonders die rumänische Volksmusik und die byzantinische orthodoxe Kirchenmusik beeinflussen Dinescus Kompositionen. Sie schlägt Brücken zwischen den unterschiedlichen Musikstilen und beschäftigt sich auch in ihrer heutigen Forschung mit der Tradition osteuropäischer Musik. Ihre Werke verlangen nicht nur auf Grund ihrer Komplexität einiges von den Musikern ab. Dinescu verschiebt die Grenzen der Notation immer wieder: An Stellen, an denen die konventionelle Notenschrift nicht ausreicht, ergänzt die Komponistin eigene grafische Zeichen als Hilfestellung für die Interpretation. Ihr vielfach ausgezeichnetes Werk umfasst alle Sparten von Klavier- und Kammermusik bis hin zu Orchester- und Bühnenwerken.