Das Logo des Deutschen MusikautorenpreisesDas Logo des Deutschen Musikautorenpreises

„Roller“ von Apache 207 (prod. by Lucry & Suena) ist das zweite Jahr in Folge „Erfolgreichstes Werk“

15.03.2021

Apache 207 erreicht, was vor ihm noch kein deutscher Künstler geschafft hat. Sein Song „Roller“ ist, nach den Zahlen der GfK Entertainment und MusicTrace, das zweite Jahr in Folge der erfolgreichste deutschsprachige Song eines GEMA-Mitglieds. Sowohl 2019 als auch 2020 dominierte „Roller“ die Charts. Das Producer-Duo Suena (aka Jennifer Allendörfer) und Lucry (aka Luis-Florentino Cruz) erhält zusammen mit Apache 207 den begehrten Preis: „Den Deutschen Musikautorenpreis für das erfolgreichste Werk zu erhalten ist krass, aber auch noch zweimal hintereinander ist schon fast surreal. Wir sind sehr dankbar“, sagen Suena und Lucry. Am Montag, den 15. März um 17 Uhr wird auf den Social Media Kanälen der GEMA (YouTube, Facebook und Instagram) exklusiv das Video der „digitalen“ Preisübergabe ausgestrahlt.

388 Millionen Streaming-Abrufe

Ein Blick auf die Zahlen unterstreicht den Erfolg des Songs und den kometenhaften Aufstieg von Apache 207. „Roller“ stand bislang 31 Wochen in den Top 10 der von GfK Entertainment ermittelten Offiziellen Deutschen Single-Charts und zählt 113 Millionen Aufrufe auf YouTube sowie rund 275 Millionen Abrufe auf Musik-Streamingplattformen. Im Herbst 2020 landete „Roller“ auf Platz eins der meistgestreamten deutschen Songs auf Spotify und verwies Songs wie „Du hast“ von Rammstein oder „99 Luftballons“ von Nena auf hintere Plätze. In Deutschland erreichte die Single Diamant-Status und wurde mehr als eine Million Mal verkauft.

„Rap ist aus den Offiziellen Deutschen Charts seit vielen Jahren nicht mehr wegzudenken“, sagt Dr. Mathias Giloth, Geschäftsführer GfK Entertainment. „Innerhalb dieses Genres nimmt Apache 207 mit neun Nummer-eins-Hits und über 500 platzierten Wochen eine Sonderstellung ein. Sein bislang meistverkaufter Song ‚Roller‘ ist auf Streaming-Plattformen beispiellos erfolgreich und findet, wie es im Liedtext vorausgegriffen wird, im Radio ebenfalls viele Hörer. Ein verdienter Gewinner des Deutschen Musikautorenpreises – auch im zweiten Jahr in Folge.“

#wirfeierndiemusik: Kürung der Preisträgerinnen und Preisträger digital

Die Verleihung des 12. Deutschen Musikautorenpreises musste pandemiebedingt abgesagt werden. Seit 1. März enthüllt die GEMA Woche für Woche die Preisträgerinnen und Preisträger unter dem Motto „Wir feiern die Musik“ auf ihren Social Media Kanälen und der Website. Alle bisherigen Preisträgerclips und die noch ausstehenden Gewinnervideos sind auf YouTube, Facebook und Instagram zu sehen.

Termine der Video-Releases – jeweils um 17 Uhr:

17.3. Nachwuchspreis, Ernste Musik: Hannes Seidl
19.3. Komposition Musiktheater, nominiert sind Heiner Goebbels, Mayako Kubo, Sarah Nemtsov
21.3. Nachwuchspreis, Unterhaltungsmusik: International Music
23.3. Lebenswerk: Bettina Wegner

25. März 2021, 19-20 Uhr, Live-Stream: Grande Finale mit der Verleihung des Fred Jay Preises (Link und weitere Informationen in Kürze auf www.musikautorenpreis.de)

Ermittlung „Erfolgreichstes Werk“

Die Bemessungsgrundlage für die Ermittlung des erfolgreichsten Titels eines Jahres sind die von MusicTrace erhobenen Offiziellen Deutschen Airplay-Charts sowie die von GfK Entertainment ermittelten Abverkaufszahlen, die wiederum sämtliche Musikformate, d.h. physische Tonträger, digitale Downloads sowie Musik-Streams (sowohl Premium als auch werbefinanziert) umfassen. Die Daten des Ermittlungszeitraums (jeweils Kalenderjahr 2019, 2020) werden zusammengefasst und entsprechend gewichtet. Mit dem Deutschen Musikautorenpreis wird das erfolgreichste Werk ausgezeichnet, an dem ein GEMA Mitglied beteiligt ist.

„Roller“ von Apache 207 prod. by Lucry & Suena ist „Erfolgreichstes Werk 2019&2020“